Weihnachtsspenden kommen Kindern zugute

Montag, 28.01.2013

Zum Start ins neue Jahr hat die Helmut Meeth GmbH & Co. KG in den vergangenen Tagen ihre Weihnachtsspenden übergeben. Mit jeweils 1.000 Euro unterstützt der Wittlicher Fensterbauer die Fördervereine der Grundschulen Bombogen und Wengerohr sowie den Elternkreis behinderter Kinder Wittlich e.V.

„Kinder und ihre Familien zu fördern ist eine der besten Investitionen in die Zukunft, die man machen kann. Deshalb haben wir uns in diesem Jahr gleich drei Spendenzwecke ausgesucht, von denen Kinder profitieren. Und wir sind uns sicher, dass unser Geld bei allen sehr gut angelegt ist“, so Firmenchef Helmut Meeth.

Spende Grundschule Bombogen

Personalchefin Daniela Meeth (r.) und Prokurist Peter Hermes bei der symbolischen Spendenübergabe mit Theresia Rodenkirch, der Vorsitzenden des Fördervereins der Grundschule Wittlich-Bombogen.

Jeder der drei Vereine hat bereits ein konkretes Projekt ausgewählt, das mit der Weihnachtsspende der Helmut Meeth GmbH & Co. KG unterstützt werden soll. Der Förderverein der Grundschule Bombogen beispielsweise plant zurzeit die Errichtung eines Hangelpfads auf dem Schulhof. „Leider bewegen sich viele Kinder heutzutage zu wenig. Mit dem rund fünf Meter langen Pfad wollen wir deshalb neue Anreize zum Klettern und Hangeln schaffen. An den Stangen, Schlingen und Klettergriffen können die Kinder dann richtig schön toben. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses bis zu 5.000 Euro teure Projekt jetzt umsetzen können – auch dank der Unterstützung der Firma Helmut Meeth“, erzählt Theresia Rodenkirch, die Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule Bombogen.

Hangelpfad, Bücherei und Familienwochenende

Spende Grundschule Wengerohr

Prokurist Otto Rauen und Personalchefin Daniela Meeth (r.) bei der symbolischen Spendenübergabe mit Antje Zettl vom Förderverein der Grundschule Wittlich-Wengerohr.

In der Grundschule Wengerohr stehen dagegen Bücher im Mittelpunkt des ausgewählten Projektes. „Wir möchten die Kinder so früh wie möglich ans Lesen heranführen, deshalb haben wir vor Kurzem mit der Einrichtung einer kleinen Bücherei begonnen. Diese Spende ermöglicht es uns jetzt, die Ausstattung der Bücherei zu vergrößern. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken“, sagt Antje Zettl aus dem Vorstand des Fördervereins der Grundschule Wengerohr.

Bereits im vergangenen Jahr hat der Wittlicher Fensterbauer den Elternkreis behinderter Kinder Wittlich e.V. mit seiner Weihnachtsspende unterstützt. Damals wurde mit dem Geld zum ersten Mal ein Familienwochenende finanziert. 14 komplette Familien fuhren zusammen in die Jugendherberge nach Gerolstein, unternahmen dort Ausflüge und nutzten die gemeinsame Zeit auch für den Austausch mit anderen Betroffenen. Dieses Angebot wird 2013 wiederholt und unter anderem auch mithilfe der Weihnachtsspende von Helmut Meeth finanziert.

Spende Elternkreis behinderter Kinder

Personalchefin Daniela Meeth (r.) und Prokurist Jürgen Stecker bei der symbolischen Spendenübergabe mit Maria Klein, der Vorsitzenden des Elternkreis behinderter Kinder Wittlich e.V.

„In unserem Jubiläumsjahr fahren wir in ein Familienhotel in Horath, das auch für schwerst- und mehrfach Behinderte optimale Bedingungen bietet. Es ist nicht nur komplett behindertengerecht eingerichtet, sondern hat auch mehrere Pools und verschiedene Anlagen zum Beispiel für Riesenschach oder Boccia. Da werden ganz sicher alle Familienmitglieder viel Spaß haben“, erzählt Maria Klein, die Vorsitzende des Elternkreises behinderter Kinder Wittlich und sie ergänzt: „Wir haben uns sehr gefreut, dass die Firma Helmut Meeth uns auch diesmal wieder unterstützt. Besser als mit solch einer Nachricht gleich im Januar hätte das Jahr unseres 25. Jubiläums gar nicht anfangen können.“

„Es freut uns, dass jeder der drei Vereine direkt von einem konkreten Vorhaben erzählt hat, dem unsere Spende zugutekommen wird. So sieht man sofort, wie sehr es sich lohnt, Projekte in unserer Region zu unterstützen, und es ist schön, dass wir unseren Teil dazu beitragen können“, sagt Daniela Meeth, Personalchefin der Helmut Meeth GmbH & Co. KG.

(red)
28.01.13